Besichtigungsrecht des Vermieters – BGH Urteil vom 26.04.2023

Eine weitere für Vermieter relevante Fallgestaltung wurde vom BGH (Urteil vom 26.04.2023 – VIII ZR 420/21) im Rahmen einer Vermieterrevision behandelt. Streitgegenstand war das Recht des Vermieters, die Wohnung zur Weitervermietung oder Zustandsfeststellung zu besichtigen.

Im konkreten Fall hatte das Landgericht Nürnberg-Fürth wegen einer per gerichtlichem Gutachten attestierten Suizidgefährdung der Mieterin mit langjähriger psychischer Beeinträchtigung ein Zutrittsrecht des Vermieters verneint. Der BGH ging zwar auch von dieser Möglichkeit aus, beanstandete im vorliegenden Fall jedoch die konkrete Vorgehensweise. Demnach sei eine andere Einschätzung der Gefährdungssituation möglich, wenn der Mieterbei Wohnungsbesichtigung durch eine Vertrauensperson vertreten werde. Diese Option gelte es, beispielsweise durch Anhörung des psychiatrischen Sachverständigen, abzuklären. Die Unterbringung der Mieterin in einem psychiatrischen Krankenhaus befand der BGH als ungeeignet, weil sich dadurch ihr Gesundheitszustand zu verschlechtern drohe. Der Fall wurde ans Landgericht Nürnberg-Fürth zurück verwiesen. Eine Entscheidung steht noch aus.

Als allgemeingültiges Fazit kann festgehalten werden, dass der BGH das Betretungsrecht des Vermieters grundsätzlich bekräftigt und herausgestellt hat, dass eine entsprechende Klausel im Mietvertrag hierzu nicht erforderlich ist. Die Ausübung des Zutrittsrechts unterliegt allerdings immer einer umfassenden Gesamtabwägung. Bei konkreter Suizidgefährdung des Mieters ist sie ausgeschlossen, wenn sich die Gefährdungssituation nicht durch geeignete Maßnahmen verringern lässt.

Hier finden Sie weitere Themen:

wohnungsvermietung hamburg
#Recht kompakt
01.01.2024

Erhaltungsschutzverordnung Barmbek-Süd für ungültig erklärt

Gunnar Schley, Fachanwalt für Miet-und Wohnungseigentumsrecht, Fachanwalt für Arbeitsrecht. Kanzlei KGS Rechtsanwälte Durch eine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Hamburg vom 14.02.2023 – Aktenzeichen: 2 E 6/21.N ist die sogenannte Soziale Erhaltungs oder Milieuschutzsatzung in den Fokus…
Mehr erfahren
#Recht kompakt
18.12.2023

Wichtige Änderungen zur GbR ab 01.01.2024

Einen für viele Vermieter relevanten Themenkomplex betrifft das ab dem 01.01.2024 geltende Gesetz zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts (MoPeG) vom 10.08.2021 (BGBl. I, Nr. 53, ausgegeben zu Bonn am 17.08.2021, S. 3436 ff.). Das Gesetz enthält…
Mehr erfahren
eigentumswohnung kaufen hamburg
#Recht kompakt
24.04.2023

Aktuelle Rechtsprechung in Mietfragen

Yvonne Rogosch, Fachanwältin für Miet und Wohnungseigentumsrecht, Kanzlei Buhl Rogosch Buckentin   BGH VIII ZR 132/20 Mieter muss Schaden auch nach 32 Jahren tragen Mieter hatten 1984 unfachmännisch einen Fliesenboden im Bad eingebaut. 2016 drang…
Mehr erfahren