wohnungsvermietung hamburg

Verlängerung der reduzierten Kappungsgrenze für Mieterhöhungen

Mit dem Mietrechtsänderungsgesetz wurde im Jahr 2013 unter § 558 Abs. 3 BGB dies- bezüglich eine neue Regelung eingeführt: danach können Landesregierungen die Kappungsgrenze von 20% auf 15% herabsetzen, wenn die ausreichende Versorgung der Bevölkerung mit Mietwohnungen zu angemessenen Bedingungen besonders gefährdet ist.

Von dieser Regelung hat die Freie und Hansestadt Hamburg am 01.09.2013 Gebrauch gemacht und die Kappungsgrenze befristet auf 5 Jahre, d.h. bis zum 31.08.2018, von 20% auf 15% reduziert. Von der Öffentlichkeit im Wesentlichen unbemerkt, wäre die Kappungsgrenze demnach kürzlich ausgelaufen. Der Senat hat nun eine Verlängerung der entsprechenden Rechtsverordnung beschlossen, so dass die Kappungsgrenze ab 01.09.2018 um weitere 5 Jahre – bis zum 31.08.2023 – auf 15 % reduziert bleibt. Die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen hat dabei ohne konkrete Begründung festgestellt, dass die ausreichende Versorgung der Bevölkerung mit Mietwohnungen zu angemessenen Bedingungen weiterhin besonders gefährdet ist.

Eine fragwürdige Maßnahme, die private Grundeigentümer für Fehler in der staatlichen Wohnungspolitik mit schmerzhaften Gewinneinbußen einstehen lässt. Verstärkt wird dieser Eindruck noch, wenn man die ursprünglich sogar bei 30 % liegende Kappungsgrenze in Betracht zieht.

Hier finden Sie weitere Themen:

#Recht kompakt
08.01.2024

Besichtigungsrecht des Vermieters – BGH Urteil vom 26.04.2023

Eine weitere für Vermieter relevante Fallgestaltung wurde vom BGH (Urteil vom 26.04.2023 – VIII ZR 420/21) im Rahmen einer Vermieterrevision behandelt. Streitgegenstand war das Recht des Vermieters, die Wohnung zur Weitervermietung oder Zustandsfeststellung zu besichtigen.…
Mehr erfahren
wohnungsvermietung hamburg
#Recht kompakt
01.01.2024

Erhaltungsschutzverordnung Barmbek-Süd für ungültig erklärt

Gunnar Schley, Fachanwalt für Miet-und Wohnungseigentumsrecht, Fachanwalt für Arbeitsrecht. Kanzlei KGS Rechtsanwälte Durch eine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Hamburg vom 14.02.2023 – Aktenzeichen: 2 E 6/21.N ist die sogenannte Soziale Erhaltungs oder Milieuschutzsatzung in den Fokus…
Mehr erfahren
#Recht kompakt
18.12.2023

Wichtige Änderungen zur GbR ab 01.01.2024

Einen für viele Vermieter relevanten Themenkomplex betrifft das ab dem 01.01.2024 geltende Gesetz zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts (MoPeG) vom 10.08.2021 (BGBl. I, Nr. 53, ausgegeben zu Bonn am 17.08.2021, S. 3436 ff.). Das Gesetz enthält…
Mehr erfahren